Digitales Lernen schreitet voran – Lernplattform „itslearning“ vorgestellt

Die EKM-Schulstiftung startete heute die Vorstellung und Einführung der Lernplattform „itslearning“. In Form eines Webinars erhielten zahlreiche interessierte Pädagoginnen und Pädagogen eine eineinhalbstündige Einführung in die wichtigsten Funktionen dieses Lernmanagementsystems.

Ab sofort können die Stiftungsschulen sowie die Kooperationsschulen der EKM-Schulstiftung zu günstigen Konditionen die Einführung des neuen Tools für den digitalen Unterricht vorbereiten.

Die Kommunikation und das Lernen auf professionelle Weise zu erleichtern, ist eines der Ziele im Rahmen der Digitalisierungsstrategie der EKM-Schulstiftung. „In der aktuellen Krise greifen alle Beteiligten auf bereits eingeführte und bewährte oder frei zugängliche Instrumente zurück. Wir möchten den fachlichen Austausch dazu anregen, unterstützen und aus den vielseitigen Erfahrungen lernen“, so Dr. Christiane Schenk, Abteilungsleiterin Pädagogik. Die Stiftung ist deshalb froh, dass die großen evangelischen Schulträger den Rahmenvertrag mit „itslearning“ gemeinsam auf den Weg gebracht haben. 

Der Anbieter itslearning bietet als zeitgemäßes Lernmanagementsystem  geschützte individuelle pädagogische Lernumgebungen. Zudem erleichtert es die digital gestützte Zusammenarbeit und Kommunikation sowohl auf Lehrer- als auch auf Schüler- und Stiftungsebene. Die cloudbasierte Kommunikationsplattform ermöglicht mobiles und interaktives Lernen, erweitert die Optionen zu spezifischem und transparentem Feedback sowie die Planung und den Austausch zu Unterrichtssequenzen.  

Initiator des länderübergreifenden Gemeinschaftsprojekts ist die Schulstiftung der Ev.-Luth. Landeskirche Sachsens. Den Rahmenvertrag haben neben der EKM-Schulstiftung auch die Evangelische Schulstiftung in der EKBO (Evangelische Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz), die Arbeitsgemeinschaft Evangelischer Schulwerke Baden-Württemberg, die Evangelische Schulstiftung der Nordkirche und die Evangelische Schulstiftung in Bayern unterzeichnet.